Tradition ist wieder in – Rolls-Royce verzeichnet Verkaufsrekorde

0

„Take the best that exists and make it better“, war stets Henry Royce Rat an die Arbeiter seiner Rolls-Royce-Werke. Und ganz nach diesem Motto präsentierte das britische Unternehmen, welches sich seit 2000 unter bayrischer Obhut befindet, im März 2012 seinen modernisierten und neu gestylten „Phantom Series II“.

Traditionell modern – Der Phantom ist der Fortschritt des Rolls-Royce

Vor allem technisch weiter entwickelt, mit serienmäßigen Voll-LED-Leuchten und einem überarbeiteten Satelliten-Navigationssystem, weist der neue Rolls-Royce, als Limousine, Coupé und Cabrio Drophead Coupé erhältlich, den Weg in die Zukunft und macht sich ganz nebenbei als Umweltschützer aktiv. Denn der V12-Benziner mit Direkteinspritzung wurde zusätzlich mit einem Achtgang-Automatikgetriebe mit neuem Heckdifferenzial ausgestattet, woduch der Verbrauch rund 10 Prozent sinkt und der CO2-Ausstoß sich von 385 auf 347g/km reduziert.

Damit schaffen es die Briten wieder einmal, der Welt zu zeigen, dass auch traditionelles modern sein kann, edles Aussehen nicht immer nur spießig sein muss und eine über 100 Jahre alte Edelmarke durchaus trendy ist!

Rolls Royce © by yunguyen666

Rolls-Royce feiert 2011 Rekordjahr

Die Weiterentwicklung der englischen Luxusautomarke konnte bisher auch Erfolge verbuchen. BMW`s Wohlstandstochter wird auf dem Markt wieder beliebt. Bereits im ersten Halbjahr 2011 konnte ein Plus von 64% im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden, Ende des Jahres ergab sich dann ein Gesamtplus von 30,5% und Rolls-Royce schaffte mit 3538 verkauften Autos einen neuen Firmenrekord. Damit befindet sich der edle Brite zwar noch immer auf Platz 5 der luxuriösten Automarken der Welt, aber die oberen Marken wie Aston Martin und Bentley, Ferrari und Maserati müssen den englischen Konkurrenten wieder ernst nehmen! Immerhin wurden in China erst kürzlich die wertvollsten Nobelmarken für 2012 gekürt, mit dem Rolls-Royce auf Platz 1!