Top Damendüfte – Diese Parfum-Designer bestimmen den Sommer

0

Der Sommer wird zart und blumig, zumindest was die neuesten Kreationen der Parfum-Designer angeht. Nach den schweren Winterdüften darf es jetzt wieder sommerlich und weiblich sein. Bei uns erfahren Sie, an welchen Duft-Ereignissen Sie in diesem Sommer nicht vorbei kommen.

Von Rose bis Lilie – Blumige Parfums liegen wieder im Trend

Vor allem die alteingesessenen Parfum-Designer bestimmen die Trends dieses Jahr. Hier ein kleiner Blick auf die angesagtesten „Duftmarken“ dieses Sommers:

  • Balenciaga (mit „L’Eau Rose“)
  • Burberry („Burberry Summer“ in der Edition für Damen und Herren)
  • Roberto Cavalli (mit dem Trend-Duft „Just Cavalli“)
  • Chloé (neuester Duft: „Chloé See“)
  • Jimmy Choo
  • Marc Jacobs (sommerlich-blumig, z.B. „Daisy“)
  • Lanvin
  • Marni
  • Prada (mit der limitierten Edition „L’eau d’Iris)
  • Oscar de la Renta (kommt in diesem Jahr mit einer Kollektion von 6 Düften)
  • Narciso Rodriguez (mit dem einfachen aber aussagekräftigen Duft „L’Eau for her“)
  • Valentino (2013 mit dem neuen Duft „Valentina Acqua Floreale“)
  • Viktor & Rolf (bombastischer Duft „Flowerbomb La Vie en Rose“)

Wie viele Namen der Trend-Düfte dieses Jahres schon verraten, sind es vor allem blumige Düfte, die die Parfum-Designer 2013 für Frauen bereithalten, aber auch Unisex-Noten sind seit Jahren trendbestimmend, z.B. ist die Beliebheit von Mode- und Parfum-Designer Calvin Klein ungebrochen, finden Sie z.B. hier unterschiedliche CK-Fragrances zur Auswahl.

Kommen Ihnen die Namen der angesagtesten Parfum-Designer alle auch in anderen Zusammenhängen bekannt vor? Kein Wunder, die Verbindung zwischen Modedesign und Designer-Düften wird immer enger, z.B. werden Sie unter den In-Designern für Luxus-Handtaschen für Damen, die wir Ihnen hier präsentieren, viele der berühmten Namen wiederfinden.

Finden Sie Ihren persönlichen Lieblingsduft

Wer also in diesem Sommer im „Duft-Trend“ sein möchte, sollte sich besonders auf florale Parfums konzentrieren. Diese sind allerdings nicht jedermanns Sache. Wer sich nicht mit Aromen aus Rosen, Gänseblümchen und Lilien anfreunden kann, sollte sich auf leichte, sportliche Düfte konzentrieren. Diese wirken genauso weiblich, besitzen aber nicht die süßliche Note, die viele moderne Frauen stört. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall schon jetzt einen schönen Sommer mit Ihrem persönlichen Lieblings-Duft.

Erfahren Sie hier mehr über aktuelle Parfum-Trends: