Intelligentes Wohnen der Zukunft – Luxus Smart Home

0

Ein Smart Home, ein voll vernetztes, „intelligentes“ Haus, gilt heute noch als Luxus. In Zukunft sollen die technischen Spielereien aber alltagstauglich werden. Wir beleuchten das Thema „Intelligentes Wohnen“ etwas genauer und beschäftigen uns mit den Möglichkeiten der Hightech-Wohnweise.

Die Vorteile des Technik-Zeitalters nutzen

Die Zukunft hat schon begonnen. In einem Smart Home ist die technische Einrichtung, wie Küchengeräte, Multimedia- und Haustechnik, perfekt vernetzt. Der Besitzer kann die Funktionen über Tablet-PC oder Smartphone steuern. Und das nicht nur von zuhause, sondern auch aus der Ferne.

Ein intelligentes Haus bietet unterschiedlichste Möglichkeiten der Steuerung alltäglicher Funktionen im Haus, aber auch der Gesundheitskontrolle:

Im Vordergrund stehen aber (noch) Bequemlichkeit und Sicherheit. Wer oft unterwegs ist, kann z.B. auch während seiner Abwesenheit kontrollieren, ob sich Unbefugte dem Haus nähern oder Fenster und Türen schließen. Wer sein Haus technisch gut abgesichert hat (hier z.B. einige Anregungen), kann zudem Installationen wie die Alarmanlage und Kameras auf dem Gelände steuern.

Allein die Möglichkeit, den Eindruck zu vermitteln, jemand wäre zuhause, z.B.

  • durch automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung oder
  • das Hoch- und Runterfahren der Rollläden

erspart Urlaubern den „Housesitter“.

Auch die Fernschaltung von Küchengeräten ist absoluter Luxus. Stellen Sie sich vor, Sie stehen morgens auf und der Kaffee ist schon fertig. Oder Sie schalten von der Arbeit aus den Ofen ein, damit das Abendessen heiß ist, wenn Sie nach Hause kommen.

Zudem spielt die Vernetzung von Multimedia-Geräten beim intelligenten Wohnen eine wichtige Rolle. Was die Cloud heute als unabhängiges Speichermedium vormacht, ist auch intern in Privathäusern möglich. Alle Geräte werden über den Router miteinander verbunden. So können Sie z.B. direkt Fotos vom Handy oder Computer auf dem Fernseher sehen, ohne dass Daten übertragen werden müssen.

Bequemlichkeit, die heute schon durchaus erschwinglich ist. Die Kosten variieren allerdings nach gewünschtem Umfang der Funktionen. Bei Interesse sollten Sie sich individuell beraten lassen. Z.B. hier erhalten Sie nähere Informationen zum Smart Home.

Die Smart Home-Hersteller sehen auf jeden Fall positiv in die Zukunft. 91% der Befragten einer Umfrage des Instituts trend:research gehen davon aus, dass sich das Konzept des Smart Homes in Zukunft zunehmend verbreiten wird.

Die Zukunft des Smart Home

48% gehen zudem von deutlich fallenden Kosten aus, so dass intelligentes Wohnen nicht mehr lange ein Luxus bleiben wird.

Der perfekte Luxus

Wir hoffen, dass sich Smart Homes auf Dauer durchsetzen werden. Denn diese Art der technischen Ausstattung kommt unserer Vorstellung von perfektem Luxus sehr nahe. Was sagen Sie dazu? Haben Sie schon Erfahrungen mit dem intelligenten Wohnen gemacht? Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Presseberichte über das intelligente Wohnen: